You have a question, a project?

Tell us more about it!

*
*
*
*
*
* : mandatory fields

Sinequa benennt Fabrice de Salaberry zum COO

Paris, 28. Januar 2015. Fabrice de Salaberry ist neuer Chief Operating Officer (COO) von Sinequa. Mit seiner Ernennung flankiert das Unternehmen sein Beschäftigtenwachstum von 25 % im vergangenen Jahr, mit dem sich Sinequa für die steigende Nachfrage nach Lösungen für Big Data Search & Analytics rüstet. Fabrice de Salaberry unterstützt Sinequa ab sofort bei der Bewältigung des weiteren Wachstums und der Internationalisierung des Unternehmens.

Mit der Technologie von Sinequa generieren Unternehmen Wettbewerbsvorteile aus Big Data. Sie ermöglicht es, geschäftsrelevante Informationen aus sehr großen Mengen höchst heterogener strukturierter und unstrukturierter Daten verschiedenster interner und externer Quellen zu generieren. "Sinequa hat eine leistungsstarke Plattform entwickelt, die dem Anwender eine sofortigen Geschäftsnutzen bringt", so der neue COO. "Das Unternehmen hat sich in den letzten zwei Jahren höchst dynamisch entwickelt und auch international an Bedeutung gewonnen. Ich freue mich, zu einem solch entscheidenden Zeitpunkt an seiner Weiterentwicklung mitwirken zu können."

Alexandre Bilger, CEO von Sinequa: "Fabrice de Salaberry verfügt über exzellente Erfahrungen beim Ausbau und der Strukturierung von Unternehmen auf ihrem Weg von spezialisierten Technologieentwicklern hin zu Global Playern. Er wird uns bei der Konzeption und Ausführung der richtigen Wachstumsstrategie künftig maßgeblich unterstützen."

Fabrice de Salaberry hat einen MBA der HEC Paris und ist Absolvent des CNAM (Conservatoire National des Arts et Métiers). Vor seinem Eintritt bei Sinequa war er President & CEO von Active Circle, dessen strategische Fokussierung auf die Speicherung und Archivierung hochvolumiger Mengen von Medien und wissenschaftlichen Daten er verantwortlich vorantrieb. Dies führte Ende 2014 zu einer erfolgreichen Akquisition von Actice Circle durch Oodrive. Zuvor leitete de Salaberry die weltweiten Aktivitäten - von F&E bis hin zu Sales - des französischen Anbieters von Datenschutz- und Archivierungslösungen Atempo. Von den Standorten Frankreich und Palo Alto aus übernahm er eine Schlüsselrolle bei der Umwandlung Atempos von einem regionalen Lieferanten von Sicherungssoftware hin zu einem globalen Datenmanagement-Unternehmen. Atempo wurde 2011 erfolgreich von der ASG Software Solutions erworben.